default image

Ich möchte das Anliegen persönlich unterstützen, weil ich finde, dass es bereichernd für die Schülerinnen und Schüler wäre sich – unter neutraler (!) Anleitung – mit allen größeren Religionen auseinandersetzen​, diese zu vergleichen und auch zu hinterfragen. Das muss genauso Teil der Allgemeinbildung sein wie ein Grundwissen in Geographie, Geschichte, den verschiedenen Naturwissenschaften etc., besonders weil es wohl das Zusammenleben in einer multikulturellen Gesellschaft erleichtert.

Mag.a Ulrike Erven-Erben Lehrerin 13. Juni 2017