default image

„Ich möchte das Anliegen persönlich unterstützen, weil die Säkularisierung Österreichs längst überfällig ist, das Konkordat einen menschenrechtskonformen Umgang mit allen Religionen verhindert und ein einheitlicher Unterricht, bei dem gemeinsam individuelle Unterschiede angesprochen werden zu mehr Toleranz führen kann (oder im schlechtesten Fall zumindest immer noch besser ist, als die jetzige Regelung, die jeweils in ‚wir und andere‘ teilt).“

Harald S. 31. Mai 2017